Newsmeldung

09.06.2009
ralf kowalski
autor: 
kin.deumwelt - Sommerfest des Ministerpräsidenten
fest
L. Firnenburg, F. Leuoth, C. Wulff, D. Firnenburg (v.l.n.r.)

Text: Louisa Firnenburg

Felix Leuoth, Louisa und David Firnenburg, von der Jugendgruppe Hexen & Friends des Alpinclub Hannover waren vergangenen Freitag, gemeinsam mit ca. 120 weiteren ehrenamtlich engagierten Jugendlichen, vom Ministerpräsidenten Christian Wulff zu einem Sommerfest ins Gästehaus der Landesregierung eingeladen. Bei dieser Gelegenheit suchten sie das Gespräch mit der Landesregierung bezüglich der Seltersperrung. Der Minister für Sport, Herr Schünemann, zeigte sich interessiert an der Sache und informierte sich über Argumente, die für die Rücknahme der Sperrungen sprechen: Die drei Jugendlichen machten deutlich, dass sich Klettern und Natur nicht ausschließt, vielmehr setzen sich die Kletterer aktiv für die Erhaltung der Natur ein. Sie verwiesen auf die gelungenen Beispiele aus den letzten Jahrzehnten - sonst gäbe es ja auch die Felsbiotope gar nicht, die jetzt angeblich geschützt werden sollen. David, Louisa und Felix erklärten dem Minister, warum die Selterklippen für die Entwicklung von Spitzenleistungen im Klettersport nötig sind. Durch die Sperrungen und das Neutourenverbot wird gerade auch der Jugend in Norddeutschland die Möglichkeit zur Weiterentwicklung des heimischen Klettersports genommen. Herr Minister Schünemann versprach sich für die Sache einzusetzen. Er werde die zusammengestellten Informationen lesen und dann das Gespräch mit dem niedersächsischen Umweltminister suchen. Über das Ergebnis will er Barbara Grill, die die Einladung der Jugenddelegation auf das Sommerfest über den Landesjugendring koordiniert hatte, demnächst informieren.

Nachtrag (15.06.):
pdf Der überreichte Brief (pdf)
kin.de Artikel-Link
Anzahl Kommentare: 10       kin.de Kommentar schreiben       kin.de