Newsmeldung

09.09.2015
kerstin prinz
autor: 
kin.dewettkampf - Jugend-WM Arco
max
Max gut getarnt im 2. Qualiboulder - Bild: Archiv Prinz

Jugendweltmeisterschaften in Arco - Ruben Firnenburg und Max Prinz erreichen das Halbfinale Vom 28.08. bis zum 06.09. fanden in Arco die Jugenwweltmeisterschaften statt. Von den 18 deutschen Startern kamen gleich zwei aus dem Norden. Max Prinz startete im Bouldern und Ruben Firnenburg im Lead.

Bouldern war zum ersten Mal bei einer Jugendweltmeiserschaft als Disziplin vertreten. Da der Wettkampf On Sight durchgeführt wurde und über 90 Starter gemeldet waren, musste Max als einer der letzten Starter bis zum späten Nachmittag warten, bis er sich an den vier schwer geschraubten Quali-Problemen (24 Starter erreichten keine Zone) versuchen durfte. Max kam trotz der hohen Temperaturen von über 30 Grad sehr gut zurecht. Er konnte zwei Boulder toppen und qualifizierte sich als Viertbester fürs Halbfinale. Dort konnte Max als einer von nur drei Startern das erste Problem mit einem großartigen Sprung toppen. Er benötigte aber leider für die nächsten zwei Boulder zu viele Versuche, und konnte das vierte Problem gar nicht mehr lösen. So verpasste er mit einem goßartigen aber etwas undankbaren 7. Platz den Finaleinzug knapp.

Auch Ruben kletterte in der Quali so gut und souverän, dass er unter den besten 26 Kletterern war, die am nächsten Tag ins Halbfinale einziehen durften. Dort machte er leider relativ früh einen Fehler, der ihn aus der Route warf. Schade, da wär deutlich mehr gegangen!

http://www.ifsc-climbing.org
kin.de Artikel-Link
Anzahl Kommentare: 0       kin.de Kommentar schreiben       kin.de